Niedrige Zimmerdecken höher wirken lassen

Niedrige Zimmerdecken müssen nicht erdrückend sein. Mit der richtigen Einrichtung kannst du sie einfach höher wirken lassen. Du musst nur genau auf die Proportionen achten. Wenn du dich in einem Raum beklommen fühlst, ist es an der Zeit, etwas dagegen zu tun! Wir zeigen dir, wie du niedrige Zimmerdecken einfach strecken kannst.

Die optimale Farbe für niedrige Zimmerdecken

Selbst, wenn du die Wände des Raumes bunt und dunkel gestalten möchtest, solltest du die Zimmerdecke neutral und hell belassen. Weiße Farbe ist aber nicht die einzige richtige Wahl. Mit hellen Pastellfarben erreichst du auch den gewünschten Effekt, solange die Decke heller ist als die Wände.

Beachte beim Streichen auch, dass kleine Räume durch dunkle Farben noch kleiner wirken. Das kann zum Beispiel im Schlafzimmer ganz kuschelig sein, im Wohnzimmer fühlst du dich aber vielleicht eingeengt.

Setze, wenn du auf dunkle Töne nicht verzichten möchtest, lieber dezente Highlights und beschränke die dunkle Farbe auf eine Wand in deinem Zimmer. Wähle dazu eine passende, helle Komplementärfarbe aus und erschaffe auf diese Weise einen großen und hohen Raum.

Schlau Wände streichen

Du kannst die Zimmerdecke höher wirken lassen, indem du die Wände nicht ganz bis oben streichst. Lass ca. 15 Zentimeter unter der Decke frei und gestalte diesen schmalen Streifen mit derselben Farbe mit der du die Decke gestrichen hast. Das Ergebnis ist eine optische Täuschung: Die Decke wirkt höher.

Schlafzimmer_grau_weiß_gestreifte_Waende

Vertikal gestreifte Wände wecken die Illusion einer hohen Zimmerdecke.

Pfiffige Wandgestaltung für optisch höhere Zimmerdecken

Vertikal gestreifte Wände strecken den Raum nach oben. Du musst aber nicht unbedingt einfache Streifen an die Wand malen oder eine simple gestreifte Tapete wählen. Es gibt auch gemusterte Tapeten, deren Musterung in vertikalen Streifen verläuft. Die Stencil-Technik bietet auch eine schöne Möglichkeit, bei entsprechender Anwendung die Illusion von vertikalen Streifen zu wecken.

Die richtige Beleuchtung bei niedriger Innenraumhöhe

Ist die Zimmerdecke niedrig, solltest du lieber auf Hängeleuchten verzichten. Diese stellen eine unerwünschte optische Verbindung zwischen Decke und Fußboden her und lassen diese visuell aneinander näher rücken. Besser sind Stehlampen, Tisch- und Wandleuchten, die gleichmäßig im Raum verteilt werden.

Zimmer_mit_niedriger_Decke_weiß_blau

Niedrige Möbel und die passende Beleuchtung lassen einen Raum mit niedriger Zimmerdecke höher aussehen.

Niedrige Möbel lassen die Decke höher wirken

Ob Kleiderschrank, Kommode oder Couch, wähle immer ein niedriges Modell. Je größer der freie Raum zur Zimmerdecke ist, desto höher erscheint diese.

Schlanke Möbel für höhere Decken

Auch hohe Möbel lassen sich wunderbar einsetzen, um den Raum höher wirken zu lassen. Hier solltest du dich allerdings für schlanke und luftige Möbel entscheiden. Ein schmales, offenes Bücherregal bis unter die Decke kann den Raum optisch strecken. Wähle hier am besten helle Möbel, um den Effekt zu verstärken.

Optische Täuschung mit Spiegeln

Eine Idee für Experimentierfreudige: ein Spiegel an der Zimmerdecke. Wer es dezenter mag, der kann den Spiegel-Effekt mit Hochglanz Innenraumfarbe nachahmen.

Gardinen direkt unter der Decke ansetzen

Du kannst einen Raum höher wirken lassen, indem du Gardinen so hoch wie möglich aufhängst. Platziere die Gardinenstange über dem Fenster möglichst direkt unter der Decke. Auf diese Weise vergrößerst du das Fenster optisch.

Mit Wanddeko für visuell höhere Wände

Vertikal angeordnete Wanddekoration streckt den Raum ähnlich wie angemalte Streifen. Eine individuelle Bildergalerie, die von der Decke bis zum Fußboden reicht oder ein vertikal angebrachter Wandteppich sind nur zwei von zahlreichen passenden Deko-Ideen.

Bildergalerie im Flur

Auch eine Bildergalerie kann einen Raum höher wirken lassen.

Auch der Bodenbelag entscheidet

Helle Wände in Kombination mit einem dunklen Fußbodenbelag machen aus einem kleinen Raum mit niedrigen Decken einen Ballsaal. Denn durch die dunkle Farbe auf dem Boden erscheinen die Wände – selbst farbig gestrichen – noch heller.

Wenn du zudem die Decke weiß streichst, sorgen diese Farbabstufungen für einen tollen Effekt. Ein Laminat-Fußboden in dunklem Braun harmoniert wunderbar mit pastellgrünen Wänden oder Wänden in warmen, hellen Brauntönen und einer weißen Zimmerdecke, die durch perfekt gesetzte Beleuchtung noch höher erscheint.

Je mehr Ideen du aus der obigen Liste umsetzt, desto größer wird der erzielte Effekt. Kombiniere die Techniken also ruhig und freue dich auf ein ganz neues Lebensgefühl in deinem frisch dekorierten Zimmer!