Teppiche für draußen – das ist wichtig

Ihr habt einen Garten oder Balkon und sucht nach einer Möglichkeit, noch etwas mehr Gemütlichkeit und eine persönliche Note in das sommerliche Ambiente zu bekommen? Oder eure Steinterrasse ist nicht so barfußfreundlich, wie ihr sie gern hättet?

Outdoorteppich Kristian Lindqvist

Nicht nur für Hochzeiten im Freien sind Teppiche für draußen eine tolle Sache.

Dafür gibt es eine tolle Lösung: Teppiche für draußen! Denn nicht nur für Outdoor-Hochzeiten sind Teppiche für draußen ein gern genutzter Bodenbelag.

Natürlich gibt es einiges zu beachten. Hier findet ihr die wichtigsten Tipps.

Die Auswahl ist groß

Im Bereich der Teppiche für draußen gibt es eine umfangreiche Auswahl. Neben den bekannten – und besonders in Fernsehfilmen häufig gesehenen – roten Teppichen auf Hochzeiten im Freien gibt es Outdoor-Teppiche in vielen Farben, Formen und Designs.

Ihr könnt euch für ein peppiges – und zum Garten passendes – Grasgrün entscheiden, oder eine bunte Variante wählen, wenn ihr mehr Farbe auf dem Balkon möchtet.

In jedem Fall sind die Teppiche für draußen eine echte Bereicherung, um den Garten oder den Balkon zum zusätzlichen Zimmer zu machen.

Das Material

Meist sind die Teppiche für den Außenbereich aus Polypropylen hergestellt. Diese Kunstfaser ist langlebig, leicht zu pflegen und Schmutz verfängt sich nicht so hartnäckig in den Fasern, wie in einem normalen Innen-Teppich. Dadurch ist dieses Material ganz besonders gut für den Balkon oder die Terrasse geeignet.

Die Aufbewahrung

Auch wenn die Teppiche für den Außenbereich mal nass werden dürfen, ist es sehr wichtig, dass ihr darauf achtet, dass sie nach einem Regenschauer direkt trocknen können. Hierfür hängt ihr den Teppich am besten über eine Leine, damit er von beiden Seiten trocknen kann. Die Sonne bietet sich natürlich besonders an.

Wenn ihr für den Teppich ein langes Leben garantieren möchtet, dann rollt ihr ihn vor dem Regen zusammen und lagert ihn an einem trockenen Ort.

Legt ihn erst wieder aus, wenn der Untergrund getrocknet ist, oder denkt daran, dass ihr die Unterseite später noch einmal trocknen lassen müsst. Sonst können sich schnell Schimmelstellen bilden und die Freude an dem Teppich für draußen bleibt nur kurz.